Taborsky Sidingprofile, Allgemeine Informationen

Aufbau VHF-System

Taborsky Sidings sind speziell für den Einsatz als vorgehängte, hinterlüftete Fassade entwickelt.
Der Aufbau einer klassischen vorgehängten, hinterlüfteten Fassade setzt sich aus der Unterkonstruktion, der Fassadendämmung, dem Hinterlüftungsspalt und der Fassadenbekleidung zusammen.

Zeichnung waagrechte Verlegung VVU

Zeichnung waagrechte Verlegung VVU

Zeichnung waagrechte Verlegung VVO

Zeichnung waagrechte Verlegung VVO

Technische Daten Fassadenprofile

Taborsky Sidings werden mit einem CE-Kennzeichen nach EN 14782 als selbsttragendes Wandbekleidungselement ausgeliefert. Die Toleranzen der Profile sind nach EN 508 bzw. Werksnorm geregelt, es wird jedoch größter Wert auf Maßgenauigkeit bei der Herstellung gelegt. Diese Maßgenauigkeit wird durch unsere werkseigene Produktionskontrolle sichergestellt.

Sidingprofile von Taborsky werden auf die gewünschte Länge zwischen 300mm und 6000mm hergestellt. So werden die Profile individuell an ein Gebäude angepasst. Für perfekte Gebäudeabschlüsse werden aber auch Passsidings in unterschiedlichen Breiten hergestellt.

Befestigung, Bearbeitung

Zur Befestigung der Taborsky Sidings werden Edelstahl Gewindeformbefestiger empfohlen. Aufgrund der temeraturabhängigen Ausdehnung der Profile ist besonders auf eine zwängungsfreie Befestigung zu achten. Werksseitig sind dazu an der Befestigungslasche Langlöcher gestanzt. In der Mitte der Taborsky Sidings sind jeweils ein Festpunkt zu setzen.

Falls Profile geschnitten werden müssen, dürfen nur geeignete Werkzeuge und Maschinen verwendet werden. Funkenflug und größere Hitzeeinwirkung sind unbedingt zu vermeiden.