Technische Informationen Kaltdach

  1. Taborsky Trapezprofil als Kaltdach ohne Dämmung

    Bei Bauwerken, ohne Ansprüche an Wärmedämmung und Tauwasserfreiheit, kommt diese Dachausführung zur Anwendung. Zur Gewährleistung des Wasserablaufes ist bei dieser Dachausführung darauf zu achten, dass die B-Seite der Taborsky Trapezprofilbleche immer oben liegt und von der Traufe bis zum First verlegt wird. Die Dachneigung soll mindestens 3°, die Überdeckung des Querstoßes mindestens 300 mm betragen. Die Abdichtung der Quer- oder Längsstöße erfolgt mit dauerplastischen und dauerelastischen Materialien.
    Die Querstöße werden bei einer Dachneigung von 3° bis 8° mit zwei Dichtungsbändern, von 8° bis 15° mit einem Dichtungsband abgedichtet.
    Zur Befestigung der Taborsky Trapezprofilbleche werden bei den Auflagern nach Bedarf selbstfurchende Schrauben mit Dichtung geschraubt. Am First und an der Traufe soll bei jeder Sicke befestigt werden. Der Längsstoß wird mit Bohrschrauben in einem Abstand von ca. 300 mm verbunden. (siehe Zubehör)
  2. Taborsky Trapezprofil als Kaltdach mit Dämmung

    Beim Kaltdach gilt die gleiche Beschreibung, wie bei Dachhaut ohne Dämmung. Wegen der erforderlichen Durchlüftung wird die Wärmedämmung in einem bestimmten Abstand von der Wetterhaut auf der Raum-Innenseite angebracht.
    Die Wärmedämmung wird durch eine wasserabweisende Folie vor abtropfendem Kondenswasser geschützt. Für die Ausführung der Be- und Entlüftung sind die untenstehenden Angaben zu beachten.
    Kaltdachlüftung
  3. Taborsky Trapezprofil als doppelschaliges Kaltdach mit Dämmung

    Kaltdachdämmung
    Beim doppelschaligen Taborsky Trapezprofil-Dach übernimmt die Unterschale, von Binder zu Binder verlegt, die tragende Funktion. Die Oberschale dient als Wetterhaut wie unter Dachhaut angeführt.
    In einem bestimmten Abstand sind Unter- und Oberschale durch Z-Profile oder Kanthölzer, die im Winkel von 45° verlaufen, miteinander verbunden.
    Auf der Unterschale liegt lose die Wärmedämmung aus Mineralfasern. Die Wärmedämmung wird durch eine zusätzliche, wasserabweisende Folie vor abtropfendem Kondenswasser geschützt. Es ist auf die richtige Be- und Entlüftung zu achten (siehe Kaltdach).
    Doppelschaliges Dach
    1. Taborsky Trapezprofil, 2. Wärmedämmung, 3. Taborsky Trapezprofil, 4. Distanzprofil kann auch unter 45° verlegt werden, um eine gleichmäßige Lastverteilung zu erreichen. 5. Pfette